Die verschiedenen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie gewährten Finanzhilfen sind als Betriebseinnahmen zu erfassen. Eine Tarifermäßigung i. S. des § 34 Abs. 1 i. V. m. § 24 Nr. 1 EStG kommt allerdings laut einem Schreiben des Finanzministeriums Schleswig-Holstein für diese Zahlungen nicht in Betracht (FinMin Schleswig-Holstein v. 18.10.2021 – VI 304 – S 2143 -065). Mehr